News

Tim Schaller Mann des Abends beim Sieg im Sonntagskrimi

04.03.2024 10:25 // hk

Der Krimi vor dem Krimi: Vor dem ARD-Tatort am Sonntagabend boten die Eulen Ludwigshafen einmal mehr ein Nervenspiel, am Ende stand ein 34:32 (21:14)-Krimi-Heimsieg gegen den TV Großwallstadt vor 1879 Zuschauern. Nach der Sieben-Tore-Führung zur Pause gaben die Eulen das Spiel durch zu viele Pannen, sprich technische Fehler, vergebene Chancen und Blößen in der Abwehr aus der Hand. Der TVG glich in der 57. Minute zum 31:31 und in der 58. Minute zum 32:32 aus, ehe Julius Meyer-Siebert (4 von 6) auf 33:32 stellte und Jannek Klein (2 von 5) mit viel Wucht und geballter Entschlossenheit doch noch für den 34:32-Erfolg sorgten. Der Mann des Abends hieß Tim Schaller (8 von 9).

Weiterlesen

Spieltagsflyer TV Großwallstadt

03.03.2024 10:00 // hk

Liebe Eulen-Fans, liebe Gäste,

Weiterlesen

Das Nachbarschafts-Duell

01.03.2024 16:00 // hk

Es ist ein Duell zweier Tabellennachbarn: Die Eulen Ludwigshafen, mit 20:24 Punkten und 683:691 Toren Elfter in Liga 2, treffen am 23. Spieltag am Sonntag (17 Uhr) auf den Tabellenzehnten TV Großwallstadt. Der Traditionsverein hat ein Spiel weniger gespielt und 20:22 Punkte bei 628:647 Toren auf dem Konto. Schiedsrichter der Partie sind Nicolas Jaros aus Waldstetten und Felix Thrun aus Lauterstein. Dyn überträgt – wie alle Spiele der 1. und 2. Handball-Bundesliga – live und auf Abruf. Bestens eingespielt ist das Reporter-Duo: Karsten Knäuper weiß mit der Eulen-Ikone Thorsten Laubscher einen kritischen Spielerversteher an seiner Seite. Die Einlaufkinder am Sonntag kommen vom HSV Alzey und dem TV Offenbach.

Weiterlesen

Linkshänder-Duo Leun und Straub bleibt bei den Eulen - Durak bleibt in der Region

01.03.2024 11:30 // hk

Nach neun Jahren endet im Juni die Ära von Pascal Durak bei den Eulen Ludwigshafen. Der Vertrag des Rechtsaußen wurde nicht verlängert. Durak kam 2015 von der SG Leutershausen zu den Eulen und war beim Aufstieg 2017, dem Wunder von Ludwigshafen 2018 sowie dem Wunder von Ludwigshafen 2.0 als Rechtsaußen ein wesentlicher Faktor. Wegen einer Schulterverletzung, in der Saisonvorbereitung erlitten, ist Durak in dieser Saison noch ohne Einsatz. Der 31 Jahre alte Rechtsaußen setzt seine Laufbahn bei der HG Oftersheim/Schwetzingen, die den Wiederaufstieg in die Dritte Liga anstrebt, fort und bleibt somit der Region erhalten. Dass Dauerbrenner Durak, lange Zeit vom Siebenmeterstrich der eiskalte Mann ohne Nerven, eine besondere Verabschiedung erfahren wird, ist Ehrensache! Die Nummer 23 hat bei den Eulen besondere Kapitel der Vereinsgeschichte mitgeschrieben.

Weiterlesen