Cool, jeden Tag zu trainieren

Tim Schaller auf neuen Wegen 09.07.2021 10:00 // hk

Er will mehr. Immer mehr. Der Traum von der Bundesliga ist Triebfeder für Tim Schaller. Er kam in der C-Jugend aus St. Ingbert zum SV 64 Zweibrücken, jetzt ist der 22-Jährige zur HG Oftersheimn/Schwetzingen gewechselt. Rückraum Mitte und Linksaußen - das sind die Rollen des Maschinenbaustudenten, der an der TU in Kaiserslautern eingeschrieben ist.

Er ist im sechsten Semester. In Mannheim-Friedrichsfeld hat Schaller eine Wohnung bezogen. „Ideal, so ist der Weg nach Ludwigshafen zum Training auch nicht weit“, sagt Tim Schaller: „Die Kombination mit dem Zweitspielrecht, Spielpraxis bei der HG, und mehr Trainingseinheiten durch die Möglichkeiten, bei den Eulen dabei zu sein, das ist ideal für mich“, betont Tim Schaller. Die Professionalität in seinem Sport reizt und motiviert ihn: „Jeden Tag trainieren zu können, finde ich cool.“ Stefan Bullacher, sein Trainer beim SV 64 Zweibrücken, trauert Tim nach. Der Coach schätzte den Linksaußen und Allrounder als spielintelligenten Führungsspieler.

ideenKiND