Top-Team zu Gast

Eulen gegen SC Magdeburg 15.10.2020 18:30 // hk

Der „Traktor“ brennt auf seinen Einsatz – so ist das immer bei Max Neuhaus. Und heute ganz besonders. Denn es geht mit den Eulen Ludwigshafen um 19 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle gegen den SC Magdeburg. Es ist das Rendezvous mit seiner alten Liebe.

In Magdeburg wurde Neuhaus ausgebildet, dort wurde er zum Junioren-Nationalspieler, empfahl sich als Mittelmann in Liga drei für sein Engagement bei den Eulen. Seit einem Jahr ist Neuhaus in Ludwigshafen, bei den Fans ob seiner Draufgänger-Qualität auch sehr geschätzt. Ein Mann mit Zukunft, der in der Gegenwart Großes leisten will und kann! „Die hätten mich besser mal nicht gehen lassen …“, scherzte Neuhaus beim Abschlusstraining am Mittwochabend in der Friedrich-Ebert-Halle. Sky überträgt die Partie auch heute live. Für den Liveticker via unseres Facebook-Kanals sorgt in gewohnter Frische Karsten Knäuper.

Ersetzt werden müssen neben Linksaußen Jannik Hofmann, der erst im neuen Jahr an sein Comeback denken darf, auch Rechtsaußen Alexander Falk und Linksaußen Jonathan Scholz. Er ist im Ebertpark nicht nur beim Spaziergang mit seinem Hund unterwegs, sondern joggt auch wieder. Die Hoffnung keimt. Heute wird er nochmals von Teammanager Philipp Grimm ersetzt, der Jan Remmlinger auf Linksaußen entlasten soll. „Es nervt. Ich will wieder spielen, nicht länger zuschauen müssen“, machte Scholz, der Vize-Kapitän, am Mittwoch nach dem Training deutlich.

Thomas Repp wichtiger denn je

Die Partie wird um 19 Uhr vom Schiedsrichtergespann Ramesh Thiyagarajah und Suresh Thiyagarajah aus Gummersbach angepfiffen. Zeitnehmerin ist Sarah Peitz, Miriam Jarke fungiert als Sekretär. Technischer Delegierter ist heute Abend Thorsten Zacharias. Hallensprecher Thomas Repp hat gerade wegen der zu beachtenden Hygienevorchriften eine besonders wichtige Rolle. Er ist nicht nur der verbale Einpeitscher, sondern auch Wegweiser der Fans. Beim Spiel gegen die Löwen hatte Thomas Stüber als Hallensprecher den Spagat zwischen Moderation und Hinweisgeber, zwischen Emotion und Rationalität, sehr gut hinbekommen. Fand auch Lisa Heßler. Die Geschäftsführerin lobte: „,Stübi‘ hat das wunderbar gemacht!“ 500 Zuschauer dürfen das Spiel heute sehen, haben die zuständigen Behörden entschieden.

Meddeb zurück von der U21
Gut gestimmt ist Yessine Meddeb am Mittwoch vom Lehrgang der deutschen U21-Nationalmannschaft aus Warendorf zurückgekehrt. „Es war sehr gut. Wir hatten drei Handballeinheiten, eine mit Bundestrainer Alfred Gislason, und eine Krafteinheit. Im November findet der nächste Lehrgang statt. Ich hoffe, dass ich dabei sein darf“, sagt der 20-Jährige . Gute Leistungen des Halbrechten im Eulen-Dress – am besten auch heute Abend gegen den SC Magdeburg – wird sicher auch U21-Bundestrainer Martin Heuberger honorieren. Für Ben Matschkes Vorbereitung war das Fehlen Meddebs natürlich nicht optimal. Der Eulen-Coach würde solche Maßnahmen lieber dann sehen, wenn Länderspielpausen angesagt sind.

Der 16-Mann-Kader der Eulen gegen Magdeburg
Tor: Gorazd Škof, Martin Tomovski
Rückraum rechts: Jannek Klein, Yessine Meddeb
Rückraum Mitte: Dominik Mappes, Max Neuhaus, Pascal Bührer
Rückraum links: Gunnar Dietrich, Azat Valiullin, Hendrik Wagner
Rechtsaußen: Pascal Durak, Daniel Wernig
Linksaußen: Jan Remmlinger, Philipp Grimm
Kreis: Christian Klimek, Maximilian Haider

ideenKiND